Rev. Dr. Feliciano de Carvalho Loa

Willkommen auf meiner Internetseite!

Jährliche AA&UG-Veranstaltungen

Regionale Events

Für wen: Hauptpastoren und -dienstleiter mit ihren Ehepartnern, die bereits als Glieder in der

AA&UG/RHZ-Familie begrüßt worden sind. Haupt-Gruppenleiter sind ebenso willkommen.

Was: Periodisch stattfindende ein bis zwei Tage dauernde Zusammenkünfte für Hauptpastoren und

Dienstleiter von Partnern und Freunden in Unida-Colheita. Regionale Familientage sind Gelegenheiten,

Input zu bekommen, Ermutigung und Segnung von AA&UG- und RHZ-Leitern, und das in einem

kleineren, familiären Rahmen mit einer entsprechenden Atmosphäre.. Wir glauben, dass solche

Familientage Ruhe geben, Erfrischung und viel Zeit zu soaken in der Gegenwart des Herrn, und das

in einer sicheren Umgebung mit anderen, die in gleicher Weise Gott suchen.

Wann: Periodisch, wie es der Regionalkoordinator

deines Gebietes es festlegt.

Für Europa ist es zur

Regel geworden, sich in Cidade Portuguesa –encontro pastoral) zu treffen. Die Tage beginnen

immer am ersten Montag im November und März.

Wie viel: Es gibt keine Registrierungskosten für AA&UG– Hauptpastoren und -Dienstleiter (mit

Ehepartnern). Es gibt aber Kosten für Essen und Unterkunft. Alle Anderen (Begleiter der

Hauptpastoren und RHZ- Glieder) haben die Registrierungskosten zu zahlen, wenn sie anfallen.

AA&UG/RHZ-Konferenzen

Für wen: Haupt- und Nebenpastoren, Haupt- und Nebenleiter von Diensten, Evangelisten,

Missionare und ihre Ehepartner, solche, die interessiert sind mehr zu lernen über die AA&UG/RHZ-

Familie oder die schon Teil der AA&UG/RHZ- Familie sind. Diese dürfen auch andere mitbringen, die

bezahlte Mitarbeiter und wichtige Leiter sind.

Was: eine vier oder fünf Tage dauernde Konferenz, um die Zusammenarbeit zu fördern und

Beziehungen herzustellen unter gleichgesinnten Pastoren, bezahlten Mitarbeitern, Missionen und

anderen Dienstleitern.

Wann: Unsere jährliche Hauptkonferenz beginnt am ersten Montag im Oktober bei der Unida- ILK.-Deutschland.

Wie viel: Es gibt keine Konferenzgebühr für Hauptpastoren und -dienstleiter und deren Ehepartner.

Begleitende Personen und RHZ Glieder haben aber die Halb Registrierungskosten zu zahlen.

Regionale Koordinatoren

Der regionale Koordinator bietet dir an:

etwa einmal im Monat mit dir in Kontakt zu treten

Gebetsunterstützung

für dich und deine Gemeinde verfügbar zu sein wo immer er kann

Ob telephonisch oder (besser) persönlich möchte der Koordinator dir pastoral dienen in der

Rolle als Vater/Mutter, dich ermutigen, nah beim Herrn zu sein und deinen Dienst gut

auszuführen. Er/sie werden dafür da sein. Wenn du sie bittest, können sie dir Rat und

Seelsorge anbieten. Du kannst ihn/sie nehmen als deine persönlichen Ratgeber und

Mitdenker. Wenn du ihn/sie etwas fragst, was er/sie nicht beantworten kann, mag er/sie

entweder Vorschläge machen oder dich vermitteln zu anderen, die vielleicht besser Antwort

auf bestimmten Gebieten geben können. Die Rolle des Koordinators ist die eines

Vaters/einer Mutter, eines Pastoren und Fürbitters. Er/sie wird gerne in allen diesen Rollen

dienen, wo du Hilfe brauchst.

Vielleicht könnte die Rolle des Koordinators noch besser verstanden werden, wenn gesagt

wird, was sie nicht beinhaltet. Es ist kein Hirtenamt und soll keine Autorität über dich

darstellen, um vorzuschreiben, was in deiner Gemeinde geschehen soll. Der Koordinator

wird nur dann Rat anbieten, wenn er von dir ausdrücklich darum gefragt wird. Das einzige,

was er/sie ungefragt anbietet, ist Ermutigung und moralische Unterstützung.

In jeder Region gibt es einen regionalen Koordinator, der ernannt worden ist, Konferenzen zu

ermöglichen, Gebietstreffen und Zusammenkünfte für Gemeinschaft und Ermutigung zu

organisieren. Lokale AA&UG/RHZ– Familientage, Schulungen und (Catch the Fire) Unida- ILK. Regionalkonferenzen

werden von ihm koordiniert. Wir denken, dass diese Zeiten einen jeden Teilnehmer sehr ermutigen

werden.

 

 

Wichtige Fragen

Wichtige Fragen

Antworten zu einigen oft gestellten Fragen

1.Setzen Sie Pastoren ein oder beglaubigen Sie diese? Zur Zeit setzen wir nicht ein. Aber wir geben ein Beglaubigungsschein heraus für AA&UG– Pastoren und -Dienstleiter. Wir haben die Anerkennung bekommen durch die Deutsche Regierung als eine berechtigte Körperschaft.
2.Welche Art von organisatorischer und geistlicher Abdeckung sieht AA&UG vor? Da wir einer dienenden und beziehungsmäßigen Familienstruktur folgen, besteht die Abdeckung

mehr aus dem Wunsch, jeden Partner ermutigt, gesegnet und in jeder Hinsicht ausgerüstet zu sehen. Die beziehungsmäßige Vernetzung untereinander ist die wesentliche Abdeckung. Seelsorge, Gebet und Training ist daneben wichtig.

3.Ist AA&UG eine Denomination? Wenn Denomination bedeutet, dass ein Name für eine spezifische Familie eine verbindende Identität verleiht, dann sind wir es. Wenn aber Denomination eine Vereinheitlichung nach einem strengen Muster bedeutet oder auf einer festen Kontrolle bestanden wird, dann sind wir es nicht.
4.Muss ich einer Gemeinde vorstehen oder einen organisierten Dienst leiten, um AA&UG anzugehören? PIH ist keine Familie von Individuen. Es ist eine Familie von Gemeinden und Diensten, die miteinander verbunden sind.. Daher ist es nicht offen für Einzelpersonen.
5.Was sind Ihre Erwartungen an mich als AA&UG-Partner? Da AA&UG schwerpunktmäßig basiert ist auf beziehungsmäßige Verbindungen, ist die periodische Teilnahme an AA&UG- Familientreffen und die Einbindung in eine lokale „Vierergruppe“ wichtig. Wir bitten auch alle AA&UG– Gemeinden und -Dienste monatlich 2,5% ihres Einkommens beizusteuern. Mit eurem Einverständnis vertrauen wir darauf, dass ihr innerhalb von anderthalb Jahren auch eine unserer Leiterschaftsschulen/ Internationale Leiterschulen besucht, die von der Unida- ILK. Angeboten werden, und eine unserer Heilungswochen.
6.Muss ich den Namen meiner Gemeinde/meines Dienstes ändern, wenn ich zu AA&UG gehöre? Der Name einer Gemeinde und Dienstes ist oft prophetisch gegeben und beschreibt die Identität. Darum solltest du an der Identität, die dir der Herr gegeben hat, festhalten, es sei denn, du empfindest, Er möchte, dass du ihn änderst.
7.Wie halten AA&UG– Gemeinden miteinander Kontakt, um Gebetsanliegen auszutauschen? Wir haben eine Sektion auf unserer Webseite (www.caafe-unida.tv) mit der Bezeichnung „Gruppen“ unter der ACSP durch leitung von der Weg International. Wir wollen alle AA&UG– und RHZ -Glieder ermutigen, dieser Gemeinschaft beizutreten. Dort ist ein Gebetsforum, das euch zur Verfügung steht. Fühlt euch frei, all eure  Gebetsanliegen dieser Gruppe mitzuteilen. So könnt ihr wissen, dass Partner und Freunde der ganzen Welt mit euch beten.
8.Was muss ich tun, um eine AA&UG– Gemeinde/ein AA&UG- Dienst zu werden? Zunächst musst du das anliegende AA&UG– Bewerbungspapier ausfüllen und uns zusenden. Wir nehmen dann mit dir Kontakt auf, um dich an einem Wochenende, meist von Freitag bis Sonntag, zu besuchen. Die Absicht des Besuches ist, dich besser kennenzulernen, dein Leiterteam zu treffen und alle Fragen zu beantworten, die du haben könntest. Darüber hinaus würden wir euch gerne dienen in einer Art Erneuerungstreffen, wenn du das wünscht und würden am Sonntagmorgen – oder an einem Haupttreffen in der Woche predigen. Vielleicht können wir zusätzlich ein Lehrseminar Lehr- Seminar abhalten auf einem Gebiet, das deine Gemeinde segnen würde.Sobald du uns deine komplette Bewerbung zugeschickt hast, werden wir dich erst einmal in unseren Daten als „Freund in UNIDA-COLHEITA“ führen. So kannst du auf dem Laufenden gehalten werden über die vielen interessanten Dinge, die sich bei AA&UG tun. Bitte nehme zur Kenntnis: Du kannst erst Partner in COLHEITA werden, wenn der internationaler Koordinator Pastor Sebastiao Nzuzi oder jemand, den er beauftragt, in deine Gemeinde kommt und dich dort an einem Wochenende trifft, wie oben ausgeführt.
9.Gibt es da irgendwelche Anforderungen an die Größe unserer Gemeinde, die wir erfüllen müssen, um für AA&UG qualifiziert zu sein? Wir hätten gerne, dass die Gemeinde aus mindestens 40 erwachsenen Mitgliedern besteht, wenn du in einer Stadt über 10000 Einwohnern lebst, oder aus mindestens 25 Erwachsenen, wenn du in einer kleineren Stadt bist.
10.Was bedeutet es, ein Partner in Unida-Colheita zu sein? Es heißt, dass du (und deine Gemeinde) die erste Zugehörigkeit jenseits der lokalen Gemeinde in Unida-Colheita siehst. Unida Colheita wäre für dich die erste Adresse, wo du als Familienglied Segen, Ermutigung, Beziehungen, Gemeinschaft und Zusammenarbeit empfängst in Bezug auf Training, Mission, Gemeindegründung, Jugend- und Lobpreisveranstaltungen. Wenn Rat, Seelsorge gefragt ist, wir stehen zur Verfügung zu helfen. Im Vergleich dazu, was bedeutet es, ein Freund in Unida-Colheita zu sein? Freunde in Harvest haben eine losere Form von Beziehungen untereinander. Das gilt insbesondere für die, die in Denominationen  eingebunden sind ( Anglikaner, Baptisten, Pfingstler, Evangelische Lutherrich, Katholiken, Freikirche usw.), aber die darüber hinaus auch wünschen in Beziehung zu stehen mit der großen Familie der Partner in Unida-Colheita. Als Freund in Unida-Colheita bist du eingeladen an vielem teilzuhaben, was wir tun.
11.Was sind Ihre Erwartungen an mich als Freund in Unida-Colheita? Wir gewähren dir gerne den Vorteil, an den regionalen Veranstaltungen, Konferenzen und anderen Events, die angesetzt sind, teilzunehmen. Wir bitten dich einen jährlichen Mindestbeitrag von 2500,-€ einzuschicken, die helfen die Dienst- und Verwaltungskosten mitzutragen. Schecks können an Partners in Unida-Colheita geschickt werden ( Es gibt kein besonderes Konto für Freunde in Unida-Colheita).
12.Das hab ich nun gelesen und hab auch in Ihre Webseite (www.unida- hilfzentren.org) reingeschaut. Wo kann ich noch Informationen her bekommen? Wir veranstalten –Unida-ILK-Informations-Veranstaltungen bei fast jeder Unida International Leiter- Konferenz  (Unida- ILK). Diese Treffen werden oft am Donnerstagabend der Konferenz gehalten in der Zeit zwischen 17.00 und 18.00 Uhr.

Solltest du noch bestimmte Fragen zu deinem Dienst haben, maile oder schreib uns diese Fragen.

Wir werden sicher darauf eingehen.

Vergleich von AA&UG zu RHZ

Vergleich von AA&UG zu RHZ

Was sind Partner in UNIDA-COLHEITA?

AA&UG ist eine Familie und ein Netzwerk von Gemeinden und ein Netzwerk von Menschen,

die eins sind in ihrer Leidenschaft bedingungslos Jesus Christus zu folgen.

AA&UG ist für die Familienglieder die erste Adresse, um Beziehungen und Schutz zu finden.

AA&UG ist für die Partner die erste Adresse, über sich Rechenschaft abzulegen (gegenüber der

Leiterschaft und anderen Familiengliedern)

Die Leiterschaft von AA&UG ist dafür da, die Partner zu ermutigen, zu segnen und für ein

Beziehungsnetzwerk untereinander zu sorgen.

AA&UG macht alle Anstrengungen, um Grenzen zwischen Denominationen, Generationen und

Kulturen zu überschreiten, um Segen und Einheit im weltweiten Leib Jesu zu fördern.

AA&UG hat keine hyrarchische Pyramidenstruktur, wo von oben nach unten kontrolliert wird.

AA&UG-Gemeinden und -Dienste sind autonome und sich selbst verwaltende Einheiten. Die

Leiterschaft von AA&UG ist bereit Rat zu geben.

Was sind Freunde in UNIDA-COLHEITA?

RHZ ist ein loses Netzwerk von Gemeinden, die mit AA&UG verbunden sind und die eins sind in

ihrer Leidenschaft bedingungslos Jesus zu folgen. AA&UG- und RHZ- Glieder verbinden sich

unter dem weiten Banner des dreieinigen Gottes und wollen alle theologischen Worte und

Handlungen vermeiden, die Anstoß geben könnten denen, die aus anderen Denominationen

kommen, auch wenn sie durch RHZ miteinander verbunden sind.

RHZ ist eine lose Gemeinschaft von Gemeinden und Diensten, die über Denominations-,

Generations- und Kulturgrenzen hinweg die Einheit im globalen Leib Jesus Christus fördern wollen.

RHZ ist ein Beziehungsnetzwerk, das Gemeinden und Dienste verbindet, deren erste

Verantwortlichkeit ihren jeweiligen Denominationen gegenüber gilt, die aber mit anderen

im Strom der Erweckung fließen wollen. Aus diesem Grund verbinden sich Pfingstler,

Baptisten, Anglikaner, Methodisten und viele andere in Einheit unter dem weiten Banner

Jesus Christus, indem sie Freunde in UNIDA-COLHEITA sind.

Unser Glaubensbekenntnis

Wir glauben, dass es einen Gott gibt, der für immer in 3 Personen lebt: Vater, Sohn und Heiliger

Geist (Mat. 28,19).

Wir glauben, dass die Bibel Gottes Wort an die Welt ist, das mit Autorität und ohne Irrtum zu uns

spricht (2.Tim. 3,16-17).

Wir glauben an die Göttlichkeit des Sohnes Jesus Christus, Seine Jungfrauengeburt, Sein sündloses

Leben, Seine Wunder, Seinen Tod für uns am Kreuz, Seine leibliche Auferstehung, Sein Aufstieg

zum Vater und Seine persönliche, physische Wiederkehr, um die Erde in Macht und Liebe zu

regieren ( Joh. 1,14-18; 1.Thess. 4,16-18).

Wir glauben, dass es der besondere Vorsatz des Lebens Jesus Christus auf der Erde war, die Liebe des Vaters

den Menschen dieser Welt umfassend zu offenbaren durch Seinen Dienst, Sein Leben, Seinen Tod

am Kreuz und Seine Auferstehung (Joh. 3,16; Joh. 5,19-20).

Wir glauben, dass die ganze Menschheit in Sünde verloren ist, dass sie sich von der Sünde

abwenden muss und persönlich Jesus Christus als Retter annehmen muss, dass sie wiedergeboren

sein muss durch die Kraft des Heiligen Geistes, um in die Familie Gottes aufgenommen zu werden.

(Eph. 2,1-10; Joh. 3,5-7).

Wir glauben, dass der Heilige Geist in uns Gläubigen wohnt und Liebe, Freude, Friede, Geduld,

Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Enthaltsamkeit in unser Leben bringt. Er wirkt in und

durch uns mit Seinen Geistesgaben (Gal. 5,22-23; 1.Kor 12,7-11).

Wir glauben an die Auferstehung einer jeden Person, zum ewigen Leben für die Gläubigen und zum

ewigen Gericht für die Verlorenen (Mat. 25,31-46).

Wir glauben an die Einheit aller Gläubigen in unserem Herrn Jesus Christus und suchen die

Gemeinschaft untereinander. Wir wollen in allem Ihm immer ähnlicher werden, der das Haupt

Seines Leibes, der Gemeinde, ist. Wir sind dazu berufen, Ihn und einander zu lieben. Das ist uns nur

dann möglich, wenn Sein Leben in und durch uns fließt (1.Kor. 12,12-13; Mat. 22,37-40).

Wir glauben, dass die Ehe die Grundlage ist der Beziehung von Mann und Frau. Diese soll uns

erinnern an die Beziehung zwischen dem Bräutigam Jesus Christus und der Braut, der Gemeinde

(1.Mo. 2,18-25; Eph. 5,25-32).

 

Unser Name

Unser Name

Unser Name spiegelt beides wieder, den besonderen Wert der partnerschaftlichen Beziehung

untereinander und die hohe Bedeutung der Mission bei der Endzeit-Ernte: Partner in der

Ernte/Freunde in der Ernte. Obwohl dieser Name uns als Familie von Gemeinden und Diensten

zusammenhält, müssen diese Worte nicht notwendigerweise im Namen der einzelnen

Partnergemeinden enthalten sein.

Unsere Gemeinsamkeiten

Die allgemeinen Werte und Ziele von Partner in AA & UG ergaben sich, als wir unsere Ideen und Überzeugungen austauschten, die der Herr in unsere Herzen bei der Ausgießung des Geistes gelegt

hatte. Wir wissen, dass diese Werte nicht nur von unserer Gemeinschaft gepachtet sind, sondern

auch in anderen Gemeindebewegungen eine wesentliche Rolle spielen.

Geschichte und Identität

Internationaler Koordinator: Sebastiao Nzuzi für UNIDACOLHEITA

Geschichte und Identität

Niemand kann in engen Kontakt mit der Gegenwart Jesus Christus kommen, ohne dass es ihn vollkommen

verändern würde. Unsere bisherige Auffassung von Gemeinde ist erschüttert worden durch die

wunderbare Ausgießung des Heiligen Geistes, die im April 1985 in der Haus von Brüder Jürgen Lübig und Cicilia Paredes in Buchholz begann. Die Geschichte zeigt ein allgemeines Muster für die besondere

Ausgießung der manifesten Gegenwart Gottes. Wo Gemeindeleiter davon berührt wurden, sahen

sie alle Facetten des Gemeindelebens in einem neuen Licht. Das ergab grundlegende Änderungen,

vielleicht nicht, was die Glaubensinhalte betrifft, aber die gesetzten Ziele und die praktischen

Schritte, diese zu verwirklichen. Diese Entwicklung bringt in der Kirchengeschichte neue

Gemeinden bzw. Gemeindeformen hervor.

In den ersten Wochen von 1985 fühlten sich einige Pastoren, die persönlich durch die Ausgießung

in Buchholz berührt waren, vom Herrn geleitet, einen Ort zu schaffen für eine engere Gemeinschaft,

für gegenseitige Hilfe und Ermutigung, eben für eine Familie von Gemeinden und Diensten. Da wo

sie sich miteinander trafen, brachte das Erleben einer starken Gegenwart des Herrn, einer tiefen

Freude und eine Vielzahl bestätigender prophetischen Worte sie zum Schluss, dass es dem Willen

des Herrn entsprach, nun gemeinsam weiter vorwärts zu gehen.

Zu was diese neue Familie von Gemeinden und Diensten berufen war und was ihre gemeinsamen

Werte und Ziele sein sollten und welche äußere Form angenommen werden sollte, das war am

Anfang noch nicht klar. Aber in den folgenden Wochen wurde manches deutlich und viele der bis

dahin noch offenen Fragen fanden eine Antwort. Wir würden gerne das weitergeben, was der Herr

uns gesagt und gezeigt hat.