Rev. Dr. Feliciano de Carvalho Loa

Willkommen auf meiner Internetseite!

AIDS VORBEUGUNG UND MOBILE STRASSENKINDER KÜCHE

AFREUV DIASPORA e.V.

Bitte helfen Sie uns- DANKE!


HIV-AIDS VORBEUGUNG UND

UNIDA-MOBILE-STRASSENKINDER-KÜCHE

WIR BENOTIGEN: 1,5 MIILIIONEN EURO

Sie möchten UNIDA und sein Team unterstützen? Der Verein freut sich über neue Mitglieder.
Zum Aufnahmeantrag.

Spenden für Medikamente und weltweite Präventionsmaßnahmen von HIV-AIDS Betroffenen!

Um unser Vorhaben weltweit dauerhaft aufrecht zu erhalten, sind wir auf Spenden angewiesen. Unsere Tätigkeit führen wir ehrenamtlich aus, unsere internen Spendenlager kostet dadurch nur sehr wenig. So kommen die Spenden fast zu 100% den Hilfsbedürftigen zugute.

Die Medikamentenverteilung zur Vorbeugung für die, die bereits krank geworden sind und die Präventionsmaßnahmen sind zurzeit unser zentrales Anliegen in diesem Projekt. „UNIDA HILFSZENTREN“ zahlen die mtl. Gebäudemiete in verschiedenen Teilen der Welt und sammelt kontinuierlich medizinisch-technische Geräte, Medikamente usw. und zahlt deren Weitertransport zum Betroffenen.

Ein Teil der Spendengelder wird zur Unterbringung und der Versorgung von Kleinkindern, deren Eltern/ Elternteile an AIDS verstorben sind benötigt.

Ein weiterer Spendenteil wird für die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung des eingesetzten Personals durch Fachärzte benötigt.

Nur durch diese Maßnahmen ist eine dauerhafte Hilfe, für die Betroffenen, gewährleistet!

Spenden versehen Sie bitte mit dem Stichwort „HIV-AIDS“.

Spenden gegen die Hungersnot

Wir haben unsere weltweiten Hilfszentren meisten in der Nähe von großen Flüchtlingscamps installiert. So können wir den großen Massen an durchziehenden Menschen, auf Ihrem, oft sehr beschwerlichen Weg in die Lager, mit unseren Hilfsküchen eine Stärkung anbieten. Diese Küchen werden auch von vielen, alleinlebenden Straßenkindern benutzt.

Dies stellt für uns eine besondere Herausforderung dar, weil wir bestrebt sind, diese Küche kontinuierlich zu betreiben.

Spenden gegen die Hungersnot versehen Sie bitte mit dem Stichwort „Hungersnot“.

Auch bei Spenden gegen die Hungersnot ist ein kleiner Anteil (10% ohne weitere Absprache, höhere Anteile bedürfen der Absprache mit „Helft UNIDA HILFZENTREN“) für Medikamente enthalten. Denn wir können unsere Ärzte ja nicht nur mit Nahrungsmitteln, aber ohne Medikamente in die UNIDA Hilfszentren und Flüchtlingscamps etc. schicken. Wir versuchen, zumindest eine gesundheitliche Minimalversorgung zu gewährleisten.

Spendenbescheinigungen fürs Finanzamt

Wir können sowohl Spendenquittungen bei finanziellen Zuwendungen als auch Spendenbescheinigungen bei Sachspenden ausstellen. Sachspenden holen wir üblicherweise selbst ab. Ab Nov. 2015 können Spenden bis 200€ allein durch den Kontoauszug beim Finanzamt geltend gemacht werden, für diese Beträge sehen wir daher keine Spendenbescheinigung mehr vor.

Spenden ohne ein Stichwort zu einem bestimmten Zweck kommen dem „Die UNIDA Voluntary Solidaritätsprojekt“ zu gute.

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen Gottes Segen.

Bitte senden Sie Ihre Spende an:

(AFREUV &DIASPORA UNIDA e.V.
Hermannstr 16 21244 Buchholz

Bankverbindung: Bank Institut: Postbank

(AFREUV &DIASPORA UNIDA e.V.
IBAN:DE62545100670801042679
BIC: PBNKDEFF

Bitte das Stichwort nicht vergessen!

AFREUV DIASPORA e.V.
Hermann Str. 16
D – 21244 Buchholz